Sie sahen Sand aus einer anderen Perspektive

Fotowettbewerb

Sand: Anlässlich der 875-Jahrfeier hatte die Gemeinde Sand einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Sehr viele Hobby-Fotografen beteiligten sich an diesem Wettbewerb und alle lieferten überaus gelungene und künstlerisch sehenswerte Fotografien ab, die die Winzer- und Korbmachergemeinde in ihrem Jubiläumsjahr aus besonderen Perspektiven zeigen.

Aus den eingereichten Bildern wählte die Jury, bestehend aus 3. Bürgermeister Paul Hümmer, Verwaltungsangestellte Martina Zeiß und dem früheren Kreisgartenfachberater Heinz Müller nun die besten Arbeiten aus. In der Jahresschlusssitzung des Gemeinderates gab Bürgermeister Bernhard Ruß nun die Gewinner des Foto-Wettbewerbes bekannt.

Die beste Fotografie wurde von Stefan Wambach aus Sand eingereicht. Seine Aufnahme, die ihm den 1. Preis einbrachte, zeigt einen Blick von der Wörther Seite auf dem Hochwasser führenden Altmain mit sich im Wasser spiegelten Bäumen. Im Hintergrund zu sehen sind die Häuser oberhalb der „Schmittsteige“.

Desweiteren wurden von der Jury zwei 2. Preise vergeben. Einer davon ging an Roland Oberreuter aus Oberschwappach, dem mit einer Fotografie, die den korbbeladenen Rücken des „Raaserdenkmals“ im Vordergrund und die Pfarrkirche St. Nikolaus im Hintergrund zeigt, eine sehr schöne Aufnahme gelang. Ein weiterer 2. Preis ging an Marco List aus Sand, dessen Motiv mit einem Ruderboot am Ufer des Baggersees und den wolkenbestürmten Himmel eine besondere Atmosphäre vermittelt. Weitere wunderbare Aufnahmen, die Sand aus besonderen Perspektiven zeigten, folgten auf den Plätzen.

Bürgermeister Bernhard Ruß dankte allen Teilnehmern am Fotowettbewerb. Sie alle hätten sehr schöne Aufnahmen aus der Jubiläumsgemeinde Sand eingereicht, wie man sie nicht alle Tage zu sehen kriegt, so Bürgermeister Ruß.

Zum Bild: Fotowettbewerb

Bürgermeister Bernhard Ruß (rechts) zeichnete bei der Jahresschlusssitzung des Sander Gemeinderates die Preisträger des anlässlich der 875-Jahrfeier ausgeschriebenen Fotowettbewerbes aus. Weiter von rechts: Stefan Wambach (1. Preis) sowie Roland Oberreuter und Marco List, die sich jeweils über einen 2. Preis freuten.