Wie teuer ist der Kunstrasen?

Der Sandplatz im Sander Sportzentrum soll zu einem Kunstrasenplatz ausgebaut werden. Der Gemeinderat hat eine Kostenermittlung in Auftrag gegeben.

In der Gemeinderatssitzung ging Bürgermeister Ruß auf den Sachstand für den geplanten Kunstrasenplatz ein. Er klärte das Gremium nochmals über die bisherige Vorgehensweise auf. Im Fördermittelantrag an LEADER wurden Kosten in Höhe von rund 350 000 Euro eingestellt, von denen 294 000 Euro als zuschussfähige Kosten anerkannt wurden. Die bereits zugesagte Förderhöhe aus dem LEADER-Förderprogramm betrage 147 000 Euro.

Ruß berichtete über die Besichtigungsfahrt am 18. November, bei der er zusammen mit Gemeinderäten und Vereinsvertretern in Hessen und Baden-Württemberg Kunstrasenplätze in Augenschein nahm. In Groß-Bieberau, wo derzeit gerade ein neuer Platz errichtet wird, konnten die Teilnehmer den Aufbau eines Kunstrasenplatzes sowie die Verlegung der Kunstrasenbahnen in Augenschein nehmen.

Des Weiteren wurde der Platz in Heddesheim besichtigt, der erst am 4. November seiner Bestimmung übergeben wurde. In Mannheim wurden drei Kunstrasenplätze des Dietmar-Hopp-Jugendzentrums begutachtet, die seit 2009 in Betrieb sind. Ruß erläuterte anhand von Bildmaterial den Aufbau eines Kunstrasenplatzes mit Unterbau, Mittelschicht und Kunstrasen-Teppich, wobei er auf verschiedene Qualitätsmerkmale einging. „Wir müssen wissen, welches System wir wollen, denn das ist entscheidend für die Kostenfrage“, so Ruß.

Auch auf eine voraussichtliche Nutzung des geplanten Kunstrasenplatzes ging das Gemeindeoberhaupt ein. Zugrunde gelegt wird, dass Grundschule, Lebenshilfe Augsfeld, Campingplatz-Gäste, Gruppen wie Feuerwehrjugend und andere Jugendliche, auswärtige Vereine, der FC Sand und andere Nutzer geschätzt über 600 Stunden im Jahr den Platz in Anspruch nehmen werden.

Nachdem die LEADER-Mittel bereits zugesagt sind, kam man im Sander Gemeinderat überein, nun eine tatsächliche Kostenermittlung in Auftrag zu geben. Erst danach soll im Gemeinderat entschieden werden, ob man dem Bau eines Kunstrasenplatzes endgültig zustimmt.